Freiheit durch einen GPS-Tracker | Doro Care
Dame mittleren Alters lächelt in einem sonnigen Garten Dame mittleren Alters lächelt in einem sonnigen Garten
PARKINSON

„Der GPS-Tracker macht mich freier“

Mary wollte prüfen, wie unterstützende Technologie ihr helfen könnte, ihre Unabhängigkeit aufrechtzuerhalten. Bei einer Fernunterstützungsberatung wurden die Vorzüge von Ortsbestimmungsgeräten besprochen. Mary entschied sich für ein Handy mit GPS-Tracker und dies wurde letztendlich installiert.

 

Mary sagt, dass sie sich jetzt viel ruhiger fühlt, wenn sie unterwegs ist. Sie kann auch Anrufe machen oder entgegennehmen und hat die Nummer von vier Freunden als Schnellwahlen in das Telefon einprogrammiert. Das Telefon verfügt über eine SOS-Taste, mit der sie direkt das Überwachungszentrum alarmieren kann, wenn sie Hilfe benötigt.

 

Sollte es jemals zu einem Notruf kommen oder Mary Hilfe oder medizinische Unterstützung benötigen, kann das Überwachungszentrum ihren genauen Standort ermitteln und den Notfalldienst direkt zu ihr führen.

 

Über Mary

Mary ist 50 Jahre alt und hat Parkinson. Sie wollte ihren aktiven Lebensstil fortführen, weiß aber, dass sie aufgrund ihrer Parkinson-Erkrankung sturzgefährdeter ist, wenn sie in der Gemeinde unterwegs ist.